• Deutsch
  • English

Thermische Formgebung

Die speziellen Eigenschaften des Kunststoffs ermöglichen bei Wärmezufuhr eine große Gestaltungsfreiheit und somit viel Freiraum für Ihre Ideen und Ansprüche. Eingesetzt werden meistens Halbzeuge wie Plattenware, Stäbe oder Rohre.

  • Umformen
  • Vakuumtiefziehen
  • Abkanten
  • High-Pressure-Forming

Umformen

Für das Umformen von schwer zu ziehenden Materialien wird standardmäßig mit einer Presse ein zweiteiliges Werkzeug eingespannt und die weiche Platte mit Druckluft in die entsprechende Form geblasen.

KIRSCH Kunststofftechnik bietet als weitere Variante das Umformen von 3000 x 2000 mm großen Fabrikaten in einem von zwei großen Öfen über zweidimensionalen Formen an. Unsere Öfen verfügen über aufwendige Steuerungen um gezielt in speziellen Heiz- und Abkühlkurven das Material umzuformen. Dies ist zudem beim spannungsfreien Tempern von Kunststoffteilen exakt einzuhalten.

Rollen von Kunststoffplatten ist selbstverständlich auch bei uns möglich um erweichte Platten mit Hilfe von Formen in die gewünschte Form zu modellieren.

Spezielle Filtertechnik, Sauberkeit und Erfahrung sind erforderlich um transparente Scheiben ohne Staubeinschlüsse zu verformen.

KIRSCH Kunststofftechnik hat sich darauf spezialisiert, transparente Kunststoffe in hoher optischer Qualität umzuformen.

In unseren 4 verschiedenen Umformöfen können wir bis zu 3000 x 2000 mm große Platten und Bauteile bearbeiten. Spezielle Filtertechnik, Sauberkeit und Erfahrung tragen dazu bei, die transparenten Scheiben ohne Staubeinschlüsse zu verformen.

Unsere Öfen verfügen über modernste Steuerungen, um gezielt die für den jeweiligen Kunststoff erforderliche Heiz- und Abkühlkurve zu erreichen.

Somit können wir nicht nur eine exakte Temperatur beim Umformen erreichen, sondern auch die Abkühlphase dementsprechend steuern, dass der Kunststoff möglichst verzugsarm auskühlt.

Wir können Kunststoffe sowohl zweidimensional, wie auch dreidimensional umformen.

Vakuumtiefziehen

Das Vakuumtiefziehverfahren eignet sich hervorragend um dreidimensionale Verformungen mit einfachen Werkzeugen umzusetzen. Auf modernen Tiefziehmaschinen mit einer Tischgröße von 1000 x 660 mm bis 2000 x 1200 mm können sowohl Negativ- als auch Positivformen eingesetzt werden.

Ferner können wir die Bauteile später auf unseren 5-Achs-Maschinen beschneiden und bearbeiten.

Abkanten

Um Plattenmaterial linear abzukanten bieten wir Ihnen zwei verschiedene Abkantbänke an.

Beim Abkanten handelt es sich um ein Verfahren, Plattenmaterial linear umzuformen.

Das Material wird gezielt in bestimmten Bereichen erwärmt und anschließend in speziellen Vorrichtungen abgekühlt, um in Form zu bleiben.

Die Erwärmung erfolgt über Quarzglasstrahler, welche sehr kurze Taktzeiten ermöglichen.

Bei KIRSCH Kunststofftechnik können mit diesem Verfahren bis zu 4 Biegungen auf einmal durchgeführt werden, bei einem maximalen Abkanten von 2 m.

Hierzu bieten wir verschiedene Abkantbänke an, die bis zu 4 Biegungen pro Arbeitsgang erlauben, auf einer maximalen Arbeitslänge von 2000 mm.

High-Pressure-Forming

Für das Umformen von schwer zu ziehenden Materialien wird standardmäßig mit einer Presse ein zweiteiliges Werkzeug eingespannt und die weiche Platte mit Druckluft in die entsprechende Form geblasen.

Dieses spezielle Verfahren wird bereits seit Jahrzehnten bei KIRSCH Kunststofftechnik angewandt und setzt ein hohes Maß an Sauberkeit und Präzision voraus.

Mechanische Fertigung

Wir fertigen nach Zeichnung, Muster oder Ihren CAD-Daten, die Sie uns in allen gängigen Formaten zur Verfügung stellen können. Unsere Programmierplätze sind mit modernsten Computeranlagen für CAD-CAM ausgerüstet. Direkte Kommunikation zwischen Arbeitsvorbereitung und dem CNC-Arbeitsplatz sorgen für einen reibungslosen Fertigungsablauf.

Die Bearbeitung von thermoplastischen Kunststoffen erfolgt nach hohem Qualitätsstandard mit CNC-gesteuerten Dreh- und Fräsmaschienen, sodass während des Drehens durch moderne 3- und 5-Achsen Fräsmaschienen der Fräsbereich abgedeckt wird.

Auf unseren modernsten Dreh- und Fräsmaschinen können wir thermoplastische Kunststoffe nach höchstem Qualitätsstandard spanend bearbeiten.

Unser Fräsbereich wird durch 3-Achs, wie auch 5-Achs-Maschinen abgedeckt.

Beispiel für unsere Bearbeitungsmöglichkeiten:

Wir fertigen nach Ihren Zeichnungen und CAD-Daten, die Sie uns in verschiedenen, gängigen Formaten zur Verfügung stellen.

Unsere Programmierplätze sind mit modernsten CAD-CAM Systemen ausgerüstet. Direkte Kommunikation zwischen Arbeitsvorbereitung und dem CNC-Arbeitsplatz sorgen für einen reibungslosen Ablauf.

Lasern

Viele Kunststoffe lassen sich Laserschneiden und Plexiglas mit maximaler Stärke von 20 mm und MDF sind hierfür bestens geeignet. KIRSCH Kunststofftechnik hat jahrelange Erfahrung bei maximalen Bearbeitungsgrößen von 2000 x 1500 mm nicht nur mit Plexiglas, sondern auch mit PP, POM und dünnem Holzfurnier. Gerne bearbeiten wir Ihre individuellen Fertigteile und geben diesen einen Laserschnitt oder eine Teilkennzeichnung durch Laserbeschriftung. Unsere Laser lassen sich anhand gängiger Dateien Ihren Wünschen entsprechend programmieren, sodass Schneiden, Gravieren und effektvolle Formgestaltung für Ihre Fimenlogos, Teilkennzeichnung und Werbetafeln ermöglicht wird.

KIRSCH Kunststofftechnik hat sich darauf spezialisiert, transparente oder farbige Kunststoffe aus Acrylglas bis zu einer maximalen Stärke von 20 mm zu lasern. Der Vorteil liegt darin, dass beim Schneiden gleichzeitig eine glänzende Kante entsteht, welche nicht mehr poliert werden muss.

Hierbei bieten wir eine mögliche Bearbeitungsgröße von bis zu 2000 x 1500 mm an.

Gerne können wir aber auch auf Anfrage viele andere Kunststoffe für Sie bearbeiten. Unser Laser lässt sich anhand gängiger Dateien programmieren, so dass Ihren Ideen und Wünschen kaum Grenzen gesetzt sind.